Sardinien On und Off

Es gibt sicherlich keinen Motorradfahrer, der nicht schon davon gehört hat, dass Sardinien beste Bedingungen für uns Zweiradenthusiasten bietet. Wenig Verkehr, endlose Kurven, griffiger Teer und dazu auch noch viele unbefestigte Pfade und Pässe, die mit dem Motorrad befahrbar sind. 

Daher haben wir auch hier wieder eine wunderschöne Tour für euch ausgearbeitet, die uns von Olbia bis in den tiefen Süden führt. Ein Mix aus unbefestigten Pfaden und herrlichen Kurven, Küstenlandschaft und Bergpanoramen, kleinen verwinkelten Wegen und schnellem Asphalthatz. Das alles mit deinem eigenen Motorrad. 

Kurven, Staub und Cannonau


Do., 22.09. bis So., 02.10.2022



Tourenverlauf

(ohne Gewähr! Nach Absprache mit der Gruppe nach Lust und Wetter auch änderbar)

 

  • Tag 1 Wir treffen uns am Abend im Fährhafen von Genua. Die Nachtfähre mit Schlafkabine bringt uns dann ganz entspannt auf die Insel.
  • Tag 2 Ausgeschlafen um ca. 8 Uhr erreicht die Fähre Olbia und wir können sofort loslegen in der atemberaubenden Landschaft Sardiniens. Vielleicht beginnen wir den Tag auch mit einem ersten Bad im Meer, bevor wir die Straßen bis nach Oliena austesten.
  • Tag 3 Heute geht’s in den Staub! Das Gebiet des Monte Gennargentu hat da so einiges für uns zu bieten, bevor wir zurück ins Hotel kommen, um bei schönster Aussicht und leckerem Essen den Tag ausklingen zu lassen.
  • Tag 4 Gepäck auf`s Motorrad, es geht in den Westen. Am westlichen Rand des Gennargentu entlang Richtung Giara di Gesturi und dann ab ins Unbefestigte. Am Monte Arci immer Richtung Meer, unser Hotel begrüßt uns dort mit einem einzigartigen Meerblick auf die Costa Verde.
  • Tag 5 Wir sehen die Sanddünen der Costa Verde (nein keine Sandfahrten!) und lassen die Hinterlassenschaften des großen Minengebietes von Monteveccio auf uns wirken. Ein Glück, dass die ganze Gegend durchzogen von unbefestigten Straßen ist. Auch im Naturpark Monte Linas finden wir kleine unbefestigte Wege. Gegen den vielen Staub am Tag hilft garantiert ein Bier am Abend!
  • Tag 6 Heute ziehen wir kreuz und quer im Offroadmodus durch das Gebiet von Fluminese und weiter südlich im Gebiet um Narcao. Später dann weiter auf Teer und mit vielen Kurven auf herrlichen Straßen in unser nächstes Hotel im Süden in der Nähe von Teulada. Ein Pool mit Poolbar wird uns einen staubfreien Empfang bescheren.
  • Tag 7 Sardiniens schönste Küste erwartet uns...und danach ein halber Tag am Pool weil die Entspannung ja auch nicht zu kurz kommen soll. 
  • Tag 8  Früh morgens beginnen wir mit dem Foresta di Monte Arcosu auf einer Offroad-Autobahn und dann auf kleinen Wegen rauf zum Punta Serpeddi. Von dort oben haben wir einen einmaligen Blick auf Cagliari mit Küste. Entlang herrlicher Stauseen dann weiter auf Teer Richtung Norden bis zu unserem Hotel Diffuso in Orroli.
  • Tag 9 Kleine Straßen, tolle Gegend und ein Cappuccino im berüchtigten Banditenort Orgosolo mit den sehenswerten Wandmalereien.
  • Tag 10 Sardische Kurven „at it`s best“. Wenn es nur solche Straßen in Deutschland gäbe! Toller Teer, super Kurven, wahnsinnige Aussicht entlang des Golfs von Orosei. Am Nachmittag noch ein bisschen chillen am Meer und dann geht es wieder auf die Fähre nach Genua, wo wir am nächsten Tag morgens fit für den Heimweg ankommen. 
Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Der Tourpreis umfasst...

  • 8 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension und 2 Übernachtungen auf der Fähre
  • und natürlich einen kompetenten Guide

Komplettpreis:               1690,00 €

BeifahrerIn:                       990,00 €

Einzelzimmerzuschlag:     300,00 €

 

Fähre ca. 220,00 € in der halben Doppelkabine pro Person mit zwei Motorrädern

oder ca. 350,00 € in der Einzelkabine mit Motorrad (Fähre nicht im Preis enthalten!)

 

Mietmotorrad auf Anfrage. Weitere Infos findest Du hier

 

Nicht enthalten sind: Fähre, Benzin, Haftpflichtversicherung, Mittagessen, Getränke, Auslandskrankenversicherung, Reiserücktrittversicherung


Was wir von Dir erwarten...

Diese Tour wird ca. 1600km lang sein. Zu dieser Tour ist unbedingt Geländeerfahrung erforderlich. Volle Motorradbeherrschung auf unbefestigten Pfaden auch entlang Abgründen ist Voraussetzung. Enduro- Serienbereifung ist grundsätzlich ausreichend für diese Tour. Enduroreifen wie z. B. Continental TKC 70 erhöhen allerdings deutlich den Fahrspaß und die Sicherheit in unbefestigtem Terrain. Da wir uns in der Gruppe bewegen, solltest Du Spaß daran haben, in der Gruppe zu fahren und viel gute Laune mitbringen. Sichere Motorradbekleidung ist Pflicht.


Was Rund+Sicher Dir bietet...

Wir gehen davon aus, dass wir auf unsere Touren erwachsene Teilnehmer mitnehmen. Da nicht alle in der gleichen Geschwindigkeit fahren und jeder nach seinem Geschmack die Tour genießen soll, fahren wir nicht in der Kolonne. Wir besprechen den Weg im Vorfeld und warten an jeder Abbiegung aufeinander. Dazwischen kann jeder fahren, wie er will. Ob in der Gruppe oder allein - solange es der Straßenverkehrsordnung entspricht und die anderen Teilnehmer in ihrer Fahrweise nicht beeinträchtigt werden, ist alles erlaubt.

Unsere Gruppen sind klein und individuell. 

Die Länge der Touren wird mit den Teilnehmern abgesprochen und richtet sich natürlich auch ein bisschen nach dem Wetter. (Bei 35 Grad kann es z. B. auch mal schön sein, eine etwas längere Pause an einem See einzulegen.) In der Regel beginnt ein Motorradtag um etwa 9 Uhr und endet zwischen 17 und 18 Uhr, natürlich mit Pausen und Mittagessen.

Wer kein eigenes Motorrad mitnehmen möchte, dem können wir auch gerne ein Mietmotorrad zur Verfügung stellen. Preise und Konditionen gerne auf Anfrage.

Bei der Wahl der Unterkünfte achten wir auf Flair und Ambiente. Wir übernachten nicht in Touristenhotels, sondern bevorzugen den Stil der bereisten Region. Unsere Preise beinhalten Doppelzimmer mit Halbpension, ein Einzelzimmer ist gegen Zuzahlung buchbar. Großen Wert legen wir auf eine landestypische Küche in hoher Qualität: So ein Motorradtag kann ganz schön anstrengend sein, da sollten wir uns doch leckeres Essen gönnen! Individuelle Essenswünsche (vegetarisch o. Ä.) werden gerne berücksichtigt.


haben wir Dein Interesse geweckt? Dann geht es hier direkt zur Anmeldung!